Rechtliche Grundlagen

Die Lebens- und Sozialberatung ist neben Medizin, Psychologie und Psychotherapie die vierte Säule der österreichischen Gesundheitspflege.  
 
Die Tätigkeit des Lebensberaters ist ein bewilligungspflichtiges, gebundenes Gewerbe.  
 
Auszug aus §119 der Gewerbeordnung in der geltenden Fassung (2002):  
 
„Abs (1): Einer Gewerbeberechtigung für das Gewerbe der Lebens- und Sozialberatung (§ 94 Z 46) bedarf es für die Beratung und Betreuung von Menschen, insbesondere im Zusammenhang mit Persönlichkeitsproblemen, Ehe- und Familienproblemen, Erziehungsproblemen, Berufsproblemen und sexuellen Problemen.
Dazu gehört auch die psychologische Beratung mit Ausnahme der Psychotherapie. 
 
 Abs (4): Gewerbetreibende, die zur Ausübung des Gewerbes der Lebens- und Sozialberatung berechtigt sind, sowie deren Arbeitnehmer sind zur Verschwiegenheit über die ihnen anvertrauten Angelegenheiten verpflichtet.
Diese Verschwiegenheitspflicht besteht nicht, wenn und insoweit der Auftraggeber ausdrücklich von dieser Pflicht entbindet." 

 

Impressum

 

2020 by whosoo GmbH